Bauausführung

Wie wird es gemacht?

Fundamente: Je nach Wünschen und Gegebenheiten kann ein massiver Keller gebaut werden, oder das Haus bekommt Streifenfundamente mit einer Betonsohlplatte. Vorteile hat auch ein Unterbau aus vielen Einzelfundamenten mit gut unterlüfteter Balkenlage.

Wandaufbau: Die äußere Fassade kann aus Klinker, Putz oder Holzverbretterung bestehen. Dahinter gute Belüftung. Eine Weichfasterdämmplatte schließt die Holzrahmenbaukonstruktion nach außen ab, hat einen guten Isolierwert, sommerlichen Hitzeschutz und garantiert die Winddichtigkeit.

Die tragende Holzkonstruktion wird ausgefüllt mit einer dicken Schicht Dämmung z. B. 25 cm Hanfwolle. Die Innenseite besteht aus einer Holzschalung, einer Schilfrohrmatte und dem Lehmputz oder einer Lehm-Trockenbau-Platte .In den Lehmputz sind die Kupferrohre für die angenehme Wandstrahlungsheizung eingebettet.

Dachaufbau: Der Dachaufbau ist ähnlich gestaltet wie der Wandaufbau.

Vollkommen unverbindlich erläutern wir gerne im persönlichen Gespräch mit Ihnen detaillierte technische Einzelheiten sowie die vielfältigen Grundrissmöglichkeiten.
Unser Ziel ist es, mit Ihnen ein preisgünstiges Haus aus möglichst nachwachsenden Rohstoffen so zu bauen, dass Sie sich bei gesundem Raumklima rundum wohlfühlen.